Rundfahrten & Charterfahrten auf dem Cospudener See
0341 - 9 40 42 97

Allgemeine Bedingungen für die Fahrgastschifffahrt mit der T&F Tourismus- und Freizeitservice GmbH

1.Vertragsabschluß
1.1. Mit der Unterschrift des Kunden auf unser Leistungsangebot und dessen Eingang der Rücksendung an unsere Geschäftsstelle ist die Bestellung verbindlich.
1.2. An unser Leistungsangebot halten wir uns 14 Kalendertage gebunden. Bei verspäteter Rücksendung nach diesem Termin besteht ohne Absprache kein Anspruch auf die Leistungsdurchführung.
1.3. Etwaige Vertragsentwürfe des Kunden werden nicht anerkannt.
1.4. Vertragsänderungen und der Rücktritt vom Vertrag bedürfen der Schriftform.

2. Entgelt und Fälligkeit
2.1. Der vereinbarte Leistungspreis wird zum Leistungstermin an Bord fällig. Kartenzahlung ist nicht möglich.
2.2. Rechnungslegung erfolgt für den Fall, dass diese im Vertrag vereinbart wurde.
2.3. Bei Überschreitung des vorgesehenen Leistungsumfangs wird der Preis entsprechend erhöht, sofern die Überschreitung nicht von der Gesellschaft zu vertreten ist.

3. Rücktritt
3.1. Tritt der Kunde vom Vertrag oder Teilen des Vertrages zurück oder nimmt er die vereinbarten Leistungen ohne vom Vertrag oder Teilen des Vertrages zurückzutreten nicht an, behält die Gesellschaft den Anspruch auf die vereinbarte Vergütung. Der Wert ersparter Aufwendungen sowie derjenigen Vorteile, die aus einer anderweitigen Vermietung oder Verwertung der nicht in Anspruch genommenen Leistungen erlangt, wird durch folgende Pauschalregelungen ausgeglichen, sofern der Kunde nicht den Nachweis eines geringeren Schadens beibringt.
Die Gesellschaft kann ohne Nachweis der Schadenshöhe erheben:
vom 21. – 14. Tag vor Leistungsbeginn 20 %, vom 13. – 7. Tag vor Leistungsbeginn 40 %, vom 6. – 3. Tag vor Leistungsbeginn 60 %
Ab 2. Tag vor Leistungsbeginn 90% der Vertragssumme. Werden der Vertrag oder Teile des Vertrages erst am Leistungstag oder gar nicht storniert, wird die volle Vertragssumme fällig.
3.2. Bei Gruppenbuchungen kann die gebuchte Leistung um bis zu 5 Personen bis 2 Werktagen( Mo – Fr) vor dem Fahrtag während der Geschäftszeiten schriftlich reduziert werden, solange die Mindestteilnehmerzahl für Gruppen erhalten bleibt. Zusätzliche oder abweichende Vereinbarungen müssen zu ihrer Gültigkeit schriftlich von der Gesellschaft bestätigt werden.
3.3. Die Gesellschaft kann von dem Vertrag jederzeit zurücktreten, sofern die Ausführung des Vertrages infolge bei Vertragsabschluss unvorhersehbarer außergewöhnlicher Umstände erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt wird, ohne das die T&F Tourismus- und Freizeitservice GmbH diese Umstände zu vertreten hätte. Bei Rücktritt der Gesellschaft hat der Kunde lediglich Anspruch auf Erstattung bereits geleisteter Anzahlungen.

4. Haftung
4.1. Die Gesellschaft haftet im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmannes für die Stellung eines betriebssicheren Fahrzeugs, sowie die ordnungsgemäße Erbringung der vertraglich vereinbarten Leistungen. Im Übrigen haftet die Gesellschaft nach den allgemeinen Bestimmungen.
4.2. Für Leistungsstörungen im Zusammenhang mit Fremdleistungen, die in der Anmelde-bestätigung ausdrücklich als solche bezeichnet sind, haftet die Gesellschaft auch dann nicht, wenn sie derartige Leistungen vermittelt.
4.3. Die Gesellschaft haftet für Sachschäden des Kunden oder von Fahrgästen bis zu einem Höchstbetrag von 50,- € pro Schadensfall, sofern nicht der Eintritt des Schadens durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit der Gesellschaft oder ihrer Bediensteten verursacht wird. Die Gesellschaft kann sich jedoch auf gesetzliche Haftungsbeschränkungen und -ausschlüsse sowie etwaige Entlastungsmöglichkeiten berufen.

5. Beförderung von Tieren und Sachen
Tiere werden nur befördert, wenn dies ausdrücklich vereinbart worden ist. Sachen werden nur befördert, soweit hierfür Platz vorhanden ist. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Obhutspflichten.

6. Von der Beförderung ausgeschlossene Personen
Personen, die eine Gefahr für die Sicherheit oder Ordnung des Betriebes oder für andere Fahrgäste darstellen, sind von der Teilnahme an der Fahrt ausgeschlossen.

  • Leipzig, Januar 2015